Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:ThürGUSVO
Fassung vom:20.05.2010
Gültig ab:01.07.2010
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Thüringen
Gliederungs-Nr:26-5-3
Thüringer Verordnung über Mindestbedingungen für den Betrieb von Gemeinschaftsunterkünften
und die soziale Betreuung und Beratung von Flüchtlingen und Asylsuchenden
(Thüringer Gemeinschaftsunterkunfts- und Sozialbetreuungsverordnung - ThürGUSVO -)
Vom 20. Mai 2010

III. Betrieb

 

1.

Erstellung und Aushang einer Hausordnung, einer Brandschutzordnung und eines Evakuierungsplans mindestens in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Arabisch,

 

2.

Bereitstellen von Feuerlöschern in erforderlicher Anzahl (im Einvernehmen mit der zuständigen Brandschutzbehörde),

 

3.

Beschilderung der Fluchtwege (im Einvernehmen mit der zuständigen Brandschutzbehörde),

 

4.

Bereitstellung von Toilettenpapier, Reinigungsmitteln und entsprechenden Reinigungsgeräten, wie beispielsweise Besen und Schrubbern, soweit dies nicht bereits ausgehändigt wurde,

 

5.

Wäschewechsel im 14-tägigen Abstand, im begründeten Fall häufiger,

 

6.

Ausstattung sämtlicher Räume der Gemeinschaftsunterkunft mit angemessener Beleuchtung,

 

7.

ausreichende Beheizung, soweit es die Außentemperaturen erfordern, mindestens aber in der Zeit vom 1. Oktober bis 30. April (Heizperiode) und wenn außerhalb der Heizperiode an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Temperatur um 21.00 Uhr nur 12 Grad Celsius und weniger beträgt,

 

8.

Einräumung angemessener Duschmöglichkeiten,

 

9.

bedarfsgerechte Reinigung der Gemeinschaftsräume, der sanitären Einrichtungen und Flure,

 

10.

bei Einzug Übergabe von vier Handtüchern pro Person (selbstständige Pflege),

 

11.

Erfüllung der von den zuständigen Behörden erteilten Auflagen zum Betrieb von Gemeinschaftsunterkünften, wie etwa Brandschutzauflagen und hygienerechtliche Auflagen.

 



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm